Anschrift

AVE-logo165

Anglerverein Eichwalde e.V. im DAV
Vereinsheim

15732 Eichwalde
Lindenstraße 4

eMail:
anglerverein-eichwalde@web.de

Telefon:
033762 - 20 42 5
Postanschrift:
Stefan Weidel
Schloßstr. 10
15732 Schulzendorf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Aufgaben/Satzung

S a t z u n g
des Anglervereins Eichwalde e. V. im DAV
(Beschlossen am 30.01. 2009 mit Änderung des § 8 am 29.01.2010, genehmigt vom Amtsgericht Potsdam am 17.11.2010 in dieser Fassung und Ergänzung der §§ 1 und 2 am 21.06.2013)

§ 1 Name - Sitz – Rechtsform

  1.   1.         Der Verein führt den Namen „Anglerverein Eichwalde e. V. im DAV“.

Er ist im Vereinsregister unter der Nummer 3947 P beim Amtsgericht Potsdam, seit 29.01. 2013 unter dem Aktenzeichen VR 5115 CB mit der laufenden Nr. 4 beim Amtsgericht Cottbus eingetragen.

2.         Der Sitz des Anglervereins Eichwalde e. V. im DAV ist 15732 Eichwalde.

3.         Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck - Aufgaben

1.         Der Anglerverein Eichwalde e. V. im DAV versteht sich als überparteiliche Organisation, die politisch und konfessionell neutral ist. Er vertritt ausschließlich gemeinnützige        Interessen. Sein Anliegen besteht in der Interessenvertretung seiner Mitglieder zur Schaffung bzw. Erhaltung von Möglichkeiten und Voraussetzungen zur Ausübung aller Formen des waid- und hegegerechten Angelns sowie der Erhaltung und Pflege der Natur, insbesondere der Gewässer und der Hege der Fischbestände unter Beachtung des Tier- und Artenschutzes.

2.         Der Anglerverein Eichwalde e. V. im DAV verwirklicht seine Ziele insbesondere durch:

            a) die Hege und Pflege der Fischbestände unter besonderer Beachtung der Arterhaltung, des Artenschutzes und der Wiedereinbürgerung verschollener bzw. abgewanderter Arten;

            b) die Durchführung bzw. Unterstützung von Ausbildungsmaßnahmen und Schulungen zum Fischereirecht und weiteren Gesetzen und Verordnungen für seine Mitglieder sowie die Durchführung von Angelveranstaltungen unter besonderer Berücksichtigung hegerischer Erfordernisse;

            c) die Heranführung der Jugend an das Angeln als sinnvolle, gesunde Freizeitgestaltung;

            d) die Unterstützung und Förderung der Sport-und Freizeitschifffahrt

e) die Interessenvertretung seiner Mitglieder gegenüber anderen Vereinen und Verbänden, Behörden und in der Öffentlichkeit;

            f) die Pflege eines von gegenseitiger Achtung, Toleranz, Kameradschaft und Geselligkeit geprägten Vereinslebens.

§ 3 Grundsätze – Gemeinnützigkeit

1.         Der Anglerverein Eichwalde e. V. im DAV ist selbstlos tätig. Seine Ziele verfolgt er ausschließlich und unmittelbar auf der Grundlage der Gemeinnützigkeit im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2.         Mittel des Anglervereins Eichwalde e. V. im DAV dürfen nur für Zwecke entsprechend der Satzung verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Die Inhaber von Vereinsämtern üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

3.         Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßige hohe Aufwandsentschädigung begünstigt werden.

§ 4 Mitgliedschaft

1.         Dem Verein gehören ordentliche, fördernde sowie Ehrenmitglieder an.

2.         Ordentliches Mitglied kann jede Person werden, die das achte Lebensjahr vollendet hat, die Satzung des Vereins anerkennt und sich für deren Verwirklichung einsetzt. Minderjährige bzw. jugendliche Mitglieder können nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten aufgenommen werden.

3.         Die ordentliche Mitgliedschaft kann auf Antrag für die Dauer eines Jahres in eine ruhende Mitgliedschaft umgewandelt werden. Die ruhende Mitgliedschaft kann auf Antrag um ein weiteres Jahr verlängert werden. Das Mitglied mit ruhender Mitgliedschaft hat kein Stimmrecht und keine Rechte nach § 6 dieser Satzung.

4.         Förderndes Mitglied können alle natürlichen und juristischen Personen werden, die den Zweck des Vereins fördern wollen und sich nicht oder nur teilweise im Verein betätigen. Das fördernde Mitglied hat kein Stimmrecht und keine Rechte nach § 6 dieser Satzung.

5.         Durch Beschluss der Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit kann einzelnen Personen, die sich um den Anglerverein Eichwalde e. V. im DAV besonders verdient gemacht haben, die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden. Vorschlagsberechtigt ist jedes stimmberechtigte Mitglied. Ehrenmitglieder sind beitragsfrei und haben alle Rechte eines ordentlichen Mitgliedes.

            § 5 Erwerb der Mitgliedschaft

 1.         Der Antrag auf Aufnahme als ordentliches Mitglied ist schriftlich an den Vorstand zu richten. Über den Antrag, der Namen, Alter, Beruf und Anschrift des Antragstellers enthalten muss, entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit. Die Mitgliedschaft wird für ein Jahr auf Probe gewährt. Die Mitgliederversammlung entscheidet danach mit einfacher Mehrheit über die unbefristete Mitgliedschaft. Antragsteller, deren Aufnahme durch den Vorstand abgelehnt worden ist, können innerhalb eines Monats schriftlich Widerspruch einlegen. Die Mitgliederversammlung entscheidet danach endgültig.

2.         Bei minderjährigen Aufnahmebewerbern muss der Antrag den Vermerk enthalten, dass der gesetzliche Vertreter dem Verein für die Zahlung der baren Mitgliedsbeiträge haftet.

3.         Die fördernde Mitgliedschaft ist mit der vorgesehenen Fördermaßnahme dem Vorstand schriftlich zu erklären. Über den Antrag entscheidet der Vorstand analog Punkt 5.1.

4.         Werden nachträglich der Mitgliedschaft entgegenstehende Tatsachen eines Antragstellers bekannt, kann der Vorstand die Aufnahme zurücknehmen.

§ 6 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1.         Ordentliche Mitglieder und Ehrenmitglieder haben im Rahmen des Satzungszwecks das Recht:

a) an allen Veranstaltungen und Versammlungen teilzunehmen;

b) den Vorstand und die Kassenprüfer zu wählen und in diese gewählt

zu werden;

c) bei der Erarbeitung, Abstimmung und Durchsetzung von Beschlüssen, die das Vereinsleben regeln, mitzuwirken;

d) die Einrichtungen des Vereins zu nutzen, soweit nicht Einschränkungen durch Beschluss der Mitgliederversammlung geregelt sind.

2.         Die Mitglieder sind verpflichtet:

a) sich satzungsgemäß zu verhalten und die gefassten Beschlüsse des Vereins einzuhalten;

b) sich für den Satzungszweck einzusetzen;

c) die finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Verein fristgemäß zu erfüllen;

d) sich am und auf dem Wasser sowie beim Zugang zum Gewässer waid- und hegegerecht zu verhalten und die Gesetze und Verordnungen zum Fischereirecht sowie Natur- und Umweltschutz einzuhalten;

e) den Vorstand über vereinsschädigende Betätigungen oder Verstöße gegen die Satzung durch andere Mitglieder nach Kenntnis zu informieren.   

§ 7 Beendigung der Mitgliedschaft

1.         Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, durch Ausschluss, mit dem Tod des Mitgliedes bzw. des Ehrenmitgliedes aus dem Anglerverein Eichwalde e. V. im DAV.

2.         Der Austritt muss schriftlich mit einer Frist von drei Monaten zum Jahresende bzw. mit Mitteilung des fördernden Mitgliedes über die Einstellung der Förderung erklärt werden. Das Schreiben ist an ein vertretungsberechtigtes Vorstandsmitglied zu richten. Bei jugendlichen Mitgliedern muss die Austrittserklärung vom gesetzlichen Vertreter mit unterschrieben sein.

3.         Der Ausschluss erfolgt, wenn das Mitglied der Satzung, besonders dem Satzungszweck, zuwiderhandelt und damit dem Verein oder einem seiner Mitglieder Schaden zufügt, das Ansehen des Vereins oder eines seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit grob verleumdet oder schädigt, wiederholt, schwerwiegend gegen Vereinsbeschlüsse verstößt, sie missachtet oder seinen Vereinsbeitrag nicht innerhalb von 2 Monaten nach dem letzten Kassierungstermin für das laufende Jahr bezahlt.

4.         Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Der Ausschluss ist unter Angabe der Gründe dem Mitglied persönlich mitzuteilen oder mit Einschreiben und Rückschein zuzusenden. Das ausgeschlossene Mitglied kann beim Vorstand innerhalb eines Monats schriftlich Widerspruch einlegen. Die Mitgliederversammlung entscheidet danach endgültig.

5.         Ausgeschiedene oder ausgeschlossene Mitglieder haben ihren Verpflichtungen und Verbindlichkeiten bis zur Rechtskraft des Austrittes bzw. Ausschlusses nachzukommen. Mit rechtskräftiger Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen jegliche Ansprüche und Rechte gegen den Verein. Die zu diesem Zeitpunkt bestehenden offenen Verbindlichkeiten des Vereins gegenüber dem ehemaligen Mitglied werden davon nicht berührt.

§ 8 Organe des Vereins

  1. 1.Organe des Vereins sind:

a) die Jahreshauptversammlung,

b) die Mitgliederversammlung,

c) der Vorstand,

d) die Kassenprüfer.

2. Die Jahreshauptversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie findet im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres statt. Ihre Beschlüsse sind für alle Organe und Mitglieder des Vereins

bindend. Änderungen der Vereinssatzung sind ausschließlich in der Jahreshauptversammlung zu beschließen. Sie bedürfen der Dreiviertelmehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Eine

außerordentliche Jahreshauptversammlung ist einzuberufen, wenn sie durch den Vorstand oder ein Drittel der ordentlichen Mitglieder begründet beantragt wird.

3. Mitgliederversammlungen finden turnusmäßig zwischen den Jahreshauptversammlungen statt. Die Termine werden durch Aushang und im Veranstaltungskalender bekannt gegeben. Beschlüsse

gelten als angenommen, wenn mehr als die Hälfte der anwesenden Stimmberechtigten für den Vorschlag ist. Verlauf und Ergebnisse der Mitgliederversammlung werden protokolliert. Die Protokolle

der Jahreshauptversammlung und der Mitgliederversammlungen werden durch Unterschrift des Protokollführers und durch zwei Vorstandsmitglieder unterzeichnet.

4.         Der Vorstand leitet und erledigt die Angelegenheiten des Vereins im Sinne der Satzung und auf der Grundlage der gefassten Beschlüsse und gesetzlichen Bestimmungen. Er wird für die Dauer von vier Jahren gewählt.

            Die Wiederwahl ist zulässig. Der Vorstand setzt sich im engeren Sinne zusammen aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Schatzmeister. Der Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende und der Schatzmeister sind jeweils alleinvertretungsberechtigt. Zum erweiterten Vorstand gehören der Schriftführer, der Platz- und Stegwart, der Sportwart, der Kinder- und Jugendwart sowie der Kulturwart.

5.         Die Einladungen zur Jahreshauptversammlung und zu den Mitgliederversammlungen erfolgen schriftlich durch den Vorsitzenden im Veranstaltungskalender, welchen jedes Vereinsmitglied persönlich am Jahresanfang ausgehändigt bekommt.

6.         Die Kassenprüfer bestehen aus mindestens drei ordentlichen Mitgliedern. Sie werden wie der Vorstand für die Dauer von vier Jahren gewählt. Die Kassenprüfung umfasst die Prüfung der im Geschäftsjahr getätigten Kassengeschäfte und des Kassenstandes. Ein von den Kassenprüfern erarbeitetes Protokoll wird der Jahreshauptversammlung zur Bestätigung vorgelegt.

§ 9 Finanzierung

 1.         Der Anglerverein Eichwalde e. V. im DAV finanziert sich durch Beiträge und Gebühren seiner Mitglieder, Zuwendungen und Fördermittel sowie Einnahmen aus vereinseigenen Einrichtungen.

2.         Der Vorstand erarbeitet jährlich eine Finanzplanung. Über die Verwendung der finanziellen Mittel entscheidet die Mitgliederversammlung mittels Beschluss.

3.         Der Nachweis über die ordnungsgemäße Verwaltung der Finanzen ist durch den Schatzmeister nachvollziehbar getrennt nach Einnahmen und Ausgaben zu führen.

4.         Zur Abwendung von Notlagen des Vereins ist der Vorstand berechtigt, die vorhandenen Barmittel sofort einzusetzen. Die Notlage muss vom Vorstand dargestellt und begründet werden. Darüber hinaus erforderliche Sonderzuwendungen müssen von der Mitgliederversammlung mit der Dreiviertelmehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. Die Mitglieder sind vor der Beschlussfassung hinreichend zu informieren.

 § 10 Auflösung des Vereins

 Über die Auflösung des Anglervereins Eichwalde e.V. im DAV beschließt die Mitgliederversammlung mit einer Dreiviertelmehrheit der stimmberechtigten Mitglieder des Vereins.

Nehmen an der Mitgliederversammlung, die über die Auflösung beschließen soll, weniger als Dreiviertel aller stimmberechtigten Mitglieder teil, wird in einer Frist von vier Wochen eine erneute Mitgliederversammlung einberufen. In diesem Fall erfolgt die Beschlussfassung mit der Dreiviertelmehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder.

Bei Auflösung des Anglervereins Eichwalde e. V. im DAV oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt nach Abdeckung der Verbindlichkeiten das Vermögen des Vereins an den Kreisanglerverband Dahme-Spreewald, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke in der Jugendarbeit zu verwenden hat.

Bestätigung:

          -------------------------------------------------               -----------------------------------------------

       Vorsitzender   Bernd Kösling                                 Schatzmeister Reiner Hanke

 

Zur Startseite                    Zum Seitenanfang                    Diese Seite herunterladen

Web-Links

Verbände
dav240

 

lav240

 

kav240

 

Freunde des Vereins

coca240

schuetz240

bigfish lo240

tauchmann240

Weitere Links

blinker

fischundfang

____________________________

Layout by CTG                                                                                   Template by webgau